You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Wohnarchitektur neu interpretiert mit Wärmedämmgläsern von Schollglas

Entworfen haben den Providence Tower in London Skidmore, Owings und Merrill (SOM) aus Chicago. Im Skygarden ermöglichen bis zu 5 m hohe GEWE-therm 4SG-Isolierglasscheiben aus Verbundsicherheitsgläsern mit Dekorsiebdruck einen 360°-Blick. Die quasi nicht wahrnehmbaren Profile im Randverbund der Verglasung sowie die Stufenausführung des Structural Glazing unterstützen den eleganten und leichten Eindruck.

Deren Vorhangfassade aus Glas-Aluminium-Elementen besteht aus 3800 vorgefertigten Einzelelementen mit Höhen bis zu 5 m. Schollglas lieferte für die segmentierte und mit wechselnden Krümmungen montierte Fassade 10 500 m2 geschosshohe Gewe-therm 4SG-Wärmedämmgläser. Diese ver­fügen über einen Randverbund auf Kautschukbutyl-Basis speziell für Structual ­Glazing Anwendungen in Kombination ­
mit bedarfsgerechten Funktionsgläsern.

Gegenüber herkömmlichem Aluminium hat der Abstandhalter eine deutlich geringere Wärmeleitfähigkeit und kann dadurch die Wärmeverluste im Randbereich einer Isolierglasscheibe mehr als halbieren. Zudem bietet das thermoplastische Kautschukbutyl einen UV-beständigen und gasdichten Randverbund, der selbst starken Pumpbewegungen aus Klimalasten standhält und damit die Lebensdauer des Isolierglases erhöht.

www.schollglas.com

Kurze Werbepause

Schollglas, Wärmedämmglas, Providence Tower, London, SOM, Fassade

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2017
DETAIL 10/2017, Mauerwerk

Mauerwerk

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.