You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Wohnen der Zukunft

Mit welchen Methoden können wir Prognosen ermitteln?

Gestaltung findet im Kontext der Kultur statt. Daher ist es erforderlich, die kulturellen Einflussfaktoren zu untersuchen. Um für die Zukunft gestalten zu können, muss die Vergangenheit erforscht werden. Gestaltungstrends folgen Zyklen. Es gibt globale Trendwelten des zukünftigen Wohnens. Um valide Daten für eine Trendprognose erstellen zu können, bedarf es einer Kombination verschiedener Methoden. Ziel des Forschungsvorhabens war es unter anderem, einen Methodenkanon zu entwickeln, der aus verschiedenen Perspektiven Prognosen generiert und verknüpft.

Neben einer Auseinandersetzung mit den kulturellen Einflussfaktoren, die auf die Gestaltung einwirken, einer intensiven Zyklenbetrachtung in Bezug auf Form, Farbe und Material im Interieur und einem Trendscouting, wurde in dem Forschungsprojekt die Delphimethode eingesetzt. Die drei Ebenen der Vergangenheitsbetrachtung, der Gegenwartsbetrachtung und der Zukunftsforschung werden durch methodisches Vorgehen so miteinander verknüpft, das daraus valide Daten für eine Gestaltungsprognose entstehen.

Kulturgeschichtliche Betrachtung

Gestaltung ist immer Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls, Ausdruck einer kulturellen Haltung. Die Elemente unserer Kultur, dazu gehören die Ideologie, die Politik, die Wirtschaft, die Wissenschaft und die Technologie, genauso wie Kunst, Architektur, Literatur, Musik und Tanz als Ausdrucksformen, die das Lebensgefühl einer Gesellschaft einerseits schaffen, aber auch manifestieren. Eine Betrachtung dieser Einflussfaktoren bietet eine Basis, um Entwicklungslinien zu erkennen und fortschreiben zu können.

Delphi

Die Delphibefragung als anerkannte Methode der Zukunftsforschung bietet eine Möglichkeit, um Zukunftsprognosen erstellen zu können. Hierfür werden ausgewählte Experten zu einem Thema in mehreren Durchgängen befragt.

Zyklenbetrachtung

Über die Erfassung von Architektur- und Designtypologien der Gesellschaft mittels eines Bildbetrachtungsmodells und festgeschriebener Betrachtungskriterien lassen sich sogenannte Farb- und Materialzyklen oder Epochen ermitteln und nachweisen. Jede Farb-/Designepoche hat eine bestimmte Dauer, und innerhalb einer Periode einen genormten Ablauf.

Scouting & Monitoring

Ein weiterer Baustein ist die Durchführung eines methodischen Scoutings (aufspüren, beaobachten, erfassen, auswerten) zu den Themen Raum, Produkt, Graphik und Mode unter dem Fokus Form, Materialität und Farbe. Die Arbeitsebenen werden mit Trendscouting-, Monitoring- und Predictionlevels beschrieben. Gescoutet wird über festgelegte Kriterien in ausgewählten Print- und Nonprintmedien, Milieus und Clubs sowie im Bereich Industrie, Handel und Technik. Das Livescouting in Metropolen sowie die Auswertung und Analyse von z.B. Oberflächendatenbanken kann zusätzlich mit einfließen.

Die Entwicklung eines Methodenkanons, der die Ebenen der Vergangenheits- und Gegenwartsbetrachtung miteinander verknüpft, um eine Basis für die Zukunftsforschung zu bilden, war eine wichtige Grundvoraussetzung für die Forschungsprojekte des IIT. Alle Methoden sind so miteinander verknüpft, dass Ergebnisse und Thesen aus verschiedenen Perspektiven überprüft werden können.

Der Methodenkanon wird weiterentwickelt und ausgebaut werden, um Basis und Fundus für die Kreation von auf wissenschaftlicher Basis ermittelten und kreativ umgesetzten Zukunftsszenarien sein zu können. Der Herausforderung der Bildgestaltung (visuelle Formulierung von Zukunftsszenarien) mit semantischen Zusätzen, Modifikationen oder der methodischen Übersetzung ermittelter Daten zur kreativen Bildtransformation, als visueller Baustein der Zukunftsszenarien, wollen wir uns in Zukunft stellen.

Copyright: Institute of International Trendscouting (IIT), HAWK

Weitere Informationen finden Sie hier

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.