You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Edouard Brunet Architecte, Brüssel, Wohnhaus

Wohnhaus von Edouard Brunet

Klein, dunkel und unscheinbar war das Wohnhaus im Brüsseler Vorort Forest, bevor sich Edouard Brunet seiner annahm. Nun ist daraus ein großzügiges Mehrgenerationenhaus mit zwei Wohneinheiten geworden. Die eine, erdgeschossige, öffnet sich zum Innenhof, die andere in den beiden oberen Etagen bietet Ausblicke über die abwechslungsreich bebaute Umgebung mit Wohnhäusern auf der einen und Industrieanlagen auf der anderen Seite. Die zur vielbefahrenen Straße gewandte Eingangsseite ist aus Budgetgründen und wegen der Corona-Pandemie bisher praktisch unverändert geblieben. Die Hoffassaden haben sich dagegen umso stärker gewandelt: im Erdgeschoss lässt sich der Wohnraum durch Glasschiebeelemente mit Holzrahmen über Eck ins Freie öffnen. Einen hier gelegenen Annex ließ Brunet abbrechen; ein zweiter, deutlich längerer an der Grundstücksgrenze blieb dagegen erhalten. Durchgänge entlang der Hoffassade verbinden die Räume hier zu einer Enfilade. Die Fenster sind bodentief und erhielten breite Rahmen aus tropischem Afzelienholz, die flächenbündig in den weißen Putzfassaden liegen.

Heller Putz und viel Holz prägen auch die Räume in der oberen Wohnung. Dort wird die Treppe zum zentralen Element. Hallenartig öffnet sich das Treppenhaus über zwei Geschosse bis zum Dach, von wo durch ein Flachdachfenster Tageslicht hereinfällt. Ein kleines, ehemaliges Außen- ist jetzt zum Innenfenster geworden und stellt eine Sichtverbindung zwischen Treppe und Wohnraum her. Die alten Holzbalkendecken ließ Edouard Brunet erhalten und legte sie offen, um den Räumen optisch mehr Höhe zu verleihen. Auch die neuen Decken über dem ersten und zweiten Obergeschoss sind im gleichen Duktus gehalten, wobei die Deckenbalken in unterschiedliche Richtungen spannen und den Räumen so unterschwellig eine unterschiedliche Orientierung geben.

Weitere Informationen:

Bauunternehmen: ALX Construct
Zimmerei: Mus & Puccini

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.