You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: José Campos Photography

Wohnskulptur mit Gestaltungsfreiheit: MIMA Light

Gerade einmal 22 Wochen dauert es vom persönlichen Entwurf, über Produktion und Aufbau, bis hin zum eigenen Traumhaus. Egal ob am Ufer eines Sees oder in den Bergen, das Grundkonzept ist adaptierbar und passt sich an lokale Gegebenheiten an. Individuelle Fundamentlösungen reichen von Betonbodenplatten oder -auflagern bis zu speziellen Holzfundamenten. Die kurze Bauzeit verdankt das kleine Haus einer Holzkonstruktion in Modulbauweise. Am Bauplatz werden die vorfabrizierten Module nur noch assembliert.

Für das Design der kleinen Einheiten ließen sich MIMA von verschiedenen Künstlern inspirieren. Der skulpturale Kubus scheint über dem Boden zu schweben. Diesen Eindruck verdankt er einem rundum verspiegelten Sockel. Auch die übrigen Materialien glänzen durch noble Zurückhaltung: Edle Metallbeschichtung oder schlichte Farbe, jeder kann seinem MIMA Light eine persönliche Note verleihen.

Module zu 1,2 Metern ergeben je nach Kundenwunsch eine Gesamtlänge zwischen sieben und elf, bei einer fixen Höhe und Breite von 3 Metern. Daraus resultieren die Grundflächen von 21 m2 bei der kleinsten, bis hin zu fast 33 m2 bei der größten Einheit. Die einzelnen Module sind nach außen klar ablesbar und wirken wie Kettenglieder. Ein Flachdach und innenliegende Regenrinnen komplettieren die reine Geometrie.

Zurückhaltend gestaltet sich auch der Innenraum. Boden und Wände aus Sperrholzplatten erden das innovative Projekt. Während stirnseitig große Glasfronten für ein freundliches Ambiente sorgen, besteht außerdem die Möglichkeit, einzelne Module der Fassade als Glasflächen auszuführen. Standortabhängig, beispielsweise bei extrem warmen Bedingungen, wird das Glas dicker und mit höherem UV-Schutz ausgeführt.
Nicht nur design-, sondern auch energietechnisch steckt so einiges in den kleinen Häuschen. Solarpaneele speisen den elektrischen Boiler, der die Warmwasserversorgung garantiert.
Küche und Bad bilden eine kompakte Zelle, die zentral oder an einem Ende von MIMA Light platziert werden kann. Ihre Position ist maßgebend für die Form von Wohn- und Schlafraum.

Das kompakte Heim eröffnet sowohl im Tourismus als auch am Ferienhausmarkt neue Perspektiven und ist mit Preisen zwischen 20.000 und 40.000 € nicht nur für Großverdiener erschwinglich.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.