You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Workflow-Manager


Workflowmanager von kla-solutions GmbH

Der »Architekt« als Berufsbezeichnung ist geschützt. Das Monopol darauf hat der Planer allerdings trotzdem nicht mehr. Der Software-»Architekt« zum Beispiel macht es ihm strittig. Dessen Berufsbild hat wenig mit Bauen, aber viel mit Programmieren zu tun. Uwe Klasing, Architekt aus Düsseldorf, kann beides – Planen und Programmieren. Sein Anruf in der DETAIL-Redaktion: »Ich habe mich geärgert, dass es keine Software für die spezifischen kaufmännischen und organisatorischen Belange des Architekten gab. Also haben wir uns selbst Gedanken gemacht. Das Ergebnis, den Workflowmanager, möchten wir Ihren Lesern vorstellen.«

Der Workflowmanager von kla-solutions GmbH, dessen Entwicklung schon 1993 begann, basiert auf einer Client-Server-Datenbank. Neben der Netzwerkvariante stehen aktuelle Planungsdaten auch auf der Baustelle, via Smartphone oder Laptop, durch Webserver-Anbindung zur Verfügung. Sie ermöglicht ebenfalls das sog. Projekt-»Hosting«, bei dem extern Daten eingesehen und ausgetauscht werden, der Architekt aber stets die Planungsoberhand behält. Eine Textverarbeitung ist sinnvollerweise integriert und unterscheidet nicht zwischen E-Mail und Brief. Alles wird in einer zentralen Liste verwaltet. Darüber hinaus garantiert die intelligente Datenver­waltung kleine, kompakte Datensätze, in der auch die CAD- und AVA-Daten verwaltet werden.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2011

Konzept Bürogebäude

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.