You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Zentralgebäude der Leuphana Universität

Bekleidet ist das Gebäude mit Titanzink von Rheinzink. Das Architekturbüro rw+ aus Berlin entwickelte zusammen mit Rheinzink und dem Verarbeiter konstruktive Lösungen für die vielen Details. So wird das Regenwasser mit speziell dimensionierten Ablaufrinnen kaskadenartig an der Außenseite der überhängenden oder steil geneigten Fassaden abgeleitet. Das Regenwasser läuft oberhalb eines Fenstersturzes zu den Fensterseiten, von dort senkrecht hinunter zum nächsten Fenstersturz, wird dort zu beiden Seiten und dann nach unten abgeführt. Die Kaskade endet am Fuß der Fassade, wo eine verdeckt liegende Rinne das Regenwasser auf das Universitätsgelände leitet und es dort versickert. Bekleidet sind die Fassaden mit 500 mm hohen und 1500 mm breiten Großrauten. Anfang und Abschluss jeder Reihe bildet ein vorgefertigtes Eckprofil. Auf diese Weise entstanden Abschlüsse, die die scharfkantige Architektursprache des Gebäudes betonen. Die Großrauten wurden mit Edelstahlhaften indirekt befestigt und anschließend mit einem Winkel von 75° verlegt. Durch die Oberflächenqualität PrePatina walzblank bildet das Material mit der Zeit eine schützende Patina aus.

www.rheinzink.de

Kurze Werbepause

Fassadenbekleidung, Titanzink, Fassade, Rheinzink

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2018
DETAIL 5/2018

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.