You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ziegel-Klima-Decke

Raumklimatisierung ohne Luftbewegung

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsvorhabens "ZIM" entwickelte die Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH eine Ziegel-Klima-Decke, um Wohnhäuser ohne Luftbewegung und ohne Einsatz einer Klimaanlage zu kühlen. Ziel der Entwicklungsarbeit war es, Räume ohne Klimaanlagen bei einer Außentemperatur von über 40 °C konstant auf 20-21,5°C Innentemperatur zu kühlen, die relative Luftfeuchtigkeit unter 65% zu halten und den notwendigen Luftaustausch sicher zu stellen.

Von Juli 2010 bis März 2011 unterstützte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie durch Fördermittel aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) die Innovationsbemühungen des mittelständischen Unternehmens Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH. Im Rahmen des Forschungsvorhabens entwickelte das Unternehmen in Zusammenarbeit mit einer namhaften Firma aus dem Bereich Lufttrocknung eine Ziegel-Klima-Decke und investierte dafür ca. 80.000 EURO aus dem Fördertopf.

Ziel der Entwicklungsarbeit war es, Räume ohne Klimaanlagen bei einer Außentemperatur von über 40 °C konstant auf 20-21,5°C Innentemperatur zu kühlen, die relative Luftfeuchtigkeit unter 65% zu halten und den notwendigen Luftaustausch sicher zu stellen. Als Herausforderung erwiesen sich im Wesentlichen folgende Probleme, die in einem geschlossenen System nicht aufgetreten wären: die Versorgung der Innenräume mit Frischluft ohne gesundheitsschädigende Luftbewegung, eine konstant niedrige Raumtemperatur sowie eine niedrige Vorlauftemperatur der Kühlflüssigkeit, um Energie zu sparen.

Mit der Bauteilaktivierung war es bisher nicht gelungen, konstante Raumtemperaturen von 20-21,5°C zu schaffen. Der Geschäftsführer der Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH, Engelbert Horn, erklärt dazu: "Würde man heiße Luft über 35°C einfach in den Raum einblasen, hätte dies zur Folge, dass sich sofort Kondenswasser an den kältesten Punkten des Raumes bildet. Die Decke würde voraussichtlich nach fünf Stunden durchfeuchtet und der Rest des Raum nach ca. zehn Stunden komplett durchfeuchtet sein. Ein Klima, das keinem Bewohner zugemutet werden kann."

Erster Lösungsansatz für die Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH war der Baustoff: Die Ziegel-Klima-Decke besteht aus Hochlochziegeln, die die Feuchtigkeit ausgleichen können. Durch die Feuchtigkeit ausgleichende Eigenschaft des Ziegels konnten die Entwickler mit einer Vorlauftemperatur der Kühlflüssigkeit von 16°C arbeiten und Räume an jedem Punkt auf permanent 20-21,5 °C herunterkühlen. Damit liegen die Energiekosten wesentlich unter den Stromkosten einer herkömmlichen Klimaanlage.

Die von der Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH entwickelte Frischluftversorgung stellt sicher, dass die Innenluft alle zwei Stunden komplett ausgetauscht wird und 20 Grad kalte Luft in den Raum gelangt. Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt dabei weniger als 60 %. Aufgrund des Zusammenspiels von kontrollierter Belüftung in Verbindung mit der Ziegel-Klima-Decke erreicht die Ziegel-Klima-Decke selbst bei hohen Außentemperaturen über 40 °C ein angenehmes Raumklima ohne Zugluft.

Geschäftsführer Engelbert Horn ist zuversichtlich: "Das System ist nicht nur gesundheitsfreundlicher, sondern auch energiesparender und wird in Zukunft sicherlich sehr viel Beachtung finden."

Zum Unternehmen
Die Firma Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH wurde am 23.12.03 von den Gesellschaftern ZEH Ziegelmontagebau GmbH in Hermsdorf, der Fa. Lechner Massivhaus GmbH in Uehlfeld, der Fa. H+L Baustoff GmbH in Glauchau und Engelbert Horn (Geschäftsführer) gegründet. Unternehmensbereiche sind das Ziegelelementwerk sowie das Franchise-System Rötzer-Ziegel-Element-Haus. Die GmbH verfügt über ein Stammkapital von 250.000 Euro. Das Unternehmen betreibt ein Ziegelelementwerk zur Herstellung und dem Vertrieb von Ziegelwand- und Deckenelementen und sonstigen Baufertigteilen. Die Fa. Rötzer-Ziegel-Element-Haus GmbH baut schlüsselfertig das Rötzer-Ziegel-Element-Haus und wurde von der Fa. Lechner gegründet.

Weitere Informationen finden Sie hier 

Quelle und Bildrechte: Rötzer-Ziegel-Element-Werk GmbH

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.