You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
LED-Driver von Tridonic

Zusätzliche Schnittstelle: Vorhandenes Netzwerk

Dies bringt beispielsweise Vorteile bei der Umrüstung nicht dimmbarer Beleuchtung auf die neueste Technologie, da keine Neuverkabelung nötig ist. Verschiedene kompakte Gehäusevarianten und Leistungsklassen stehen zur Verfügung.

Dazu hat der Hersteller digitaler Lichtsteuerungssysteme Tridonic GmbH & Co. KG  ein weiteres Produkt auf den Markt gebracht, das den Technologiewandel unterstützt. Bei der Gestaltung von Leuchtobjekten mit der Lichtquelle LED beanspruchte der LED-Driver meist mehr Platz als das Leuchtmittel selbst. Um einen durchweg minimalistischen Designanspruch zu ermöglichen, wurde »TALEXX-engine DC String« entwickelt. Hierbei werden die platz-intensiven AC/DC-Konverter vom herkömmlichen Driver getrennt und zentral installiert. Die Leuchten tragen somit nur noch ein flaches DC/DC-Modul, das bereits in die Lichtquelle integriert ist.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2015
Konzept: Urbanes Wohnen

Konzept: Urbanes Wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.