You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Two-in-One House, Reiulf Ramstad Arkitekter, Foto: Ivar Kvaal, Reiulf Ramstad Arkitekter

Zwei in eins: Reiulf Ramstad Arkitekter entwerfen Two-in-One-House

Das von Laubbäumen gesäumte Hanggrundstück unweit Sandvikas birgt aus planerischer Sicht einige Finessen – allen voran die felsige Topografie. Es fällt in nordwestlicher Richtung ab und wird von Südosten her erschlossen. Reiulf Ramstad Arkitekter konzipieren das Wohnhaus Two-in-One als schlichten Riegelbau, der sich der rauen Landschaft kraftvoll entgegensetzt und sie gleichzeitig miteinbezieht.

Ein Betonsockel, der das Fundament des viergeschossigen Baukörpers bildet, schafft eine präzise Schnittstelle zwischen Architektur und Landschaft. Darüber folgen zwei Geschosse, die an der vorderen Querseite leicht auskragen. Den Abschluss bildet ein kleines Dachgeschoss mit anschließenden Terrassenflächen, die mit einem Panoramablick in die umgebende Natur aufwarten.

Die Außenansichten sind geprägt von einer spannenden Dualität aus Massivität und Transparenz. Während der Sockel in Beton bis auf einige stirnseitige Öffnungen hermetisch abgeriegelt anmutet, ist das Erdgeschoss entlang der Längsseiten durchgehend raumhoch verglast. Den ersten Stock kleidet eine vertikale Holzlattung, deren schmale Zedernpaneele einen Bezug zur Landschaft herstellen. Fast zur Gänze geschlossen zieht sich die Fassade wie eine Art Blende auch über die wenigen Fensteröffnungen. Eine leichte Glasstruktur komplettiert das Two-in-One-House. Die schlichte Hülle aus Beton und Holz wird von den schmalen, schwarzen Stahlrahmen der Verglasung ergänzt, die dem Wohnhaus einen edlen Touch verleihen.

Von außen lässt sich bereits einiges der Raumaufteilung erahnen. Im Untergeschoss befindet sich ein abgetrenntes Apartment. Die oberen Bereiche teilen sich in einen vorderen und einen hinteren Teil und bieten Wohnraum für zwei Familien. Dabei finden die Gemeinschaftsflächen wie Küche und Wohnen jeweils im Eingangsniveau einen Platz und sind aufgrund der vielen Fenster lichtdurchflutet. Die privateren Räume im ersten Stock stellen einen geschützten Rückzugsort dar, bevor das Dachgeschoss abermals eine Verbindung zur Umgebung schafft.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.