You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Maison Édouard François, Panache, Grenoble

Zweitwohnsitz auf dem Dach: Wohnhochhaus Panache in Grenoble

Das 17-geschossige Wohnhochhaus »Panache« steht im Stadtentwicklungsgebiet Presqu’ile nordwestlich des Stadtzentrums von Grenoble. Verglichen mit den benachbarten, eher konventionellen Neubauten fällt es durch seine bewegte, mehrgeschossige Dachterrassenlandschaft ins Auge. 32 dieser Freiflächen verteilten Édouard François über die obersten sechs Ebenen ihres Neubaus. Die Bewohner der 42 Wohnungen auf den unteren Geschossen können sie als Zusatzoption erwerben. Jede Terrasse ist mit Küchenzeile und WC ausgestattet, um während der Nutzungszeit autonom von der Wohnung zu sein.

Langfristig, so hoffen die Architekten, soll sich die Terrassenlandschaft durch tatkräftige Mithilfe der Bewohner in eine »grüne Wolke« verwandeln, die das 50 Meter hohe Haus bekrönt. Zwei Gründe führen François und sein Büro vor allem für die ungewöhnliche Lösung an: Möglichst alle Wohnungsbesitzer sollten von ihrem Balkon eine bestmögliche Aussicht genieße. Außerdem wollten die Architekten Wärmebrücken, wie sie bei einer Vielzahl über die Fassaden verteilter Balkone und Loggien entstanden wären, minimieren.

Panache unterbietet in Frankreich maximal erlaubten Primärenergiebedarf um 30 Prozent – und das auch ohne eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Neben der gut gedämmten Gebäudehülle tragen dazu eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie eine Niedrigsttemperatur-Fußbodenheizung mit nur 22-24 Grad Vorlauftemperatur bei. Die Wärmeenergie für die Heizung liefern Wärmepumpen, mit denen sich die Wohnungen auch kühlen lassen. Vorwiegend soll dies jedoch durch nächtliches Öffnen der Fenster geschehen. Auch bei der sozialen Nachhaltigkeit punktet der Neubau: Knapp 30 Prozent der Wohnungen besitzen 4, 5 oder 6 Zimmer und sind dadurch für größere Familien geeignet. Üblich sind bei vergleichbaren Projekten in Frankreich sonst 15 bis 20 Prozent, so die Architekten.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

TGA-Planung: Nicolas ingénieries
Kostenplanung: Editec
Nettogeschossfläche: 4731 m²
Wohnfläche: 2730 m²
Terrassenfläche: 1073 m²
Baukosten: €5.3 Mio. exctl. MWSt.
€1940/ m² exctl. MWSt.

Aktuelles Heft
DETAIL 6/2020
DETAIL 6/2020

Modular vorgefertigt

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.