You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
The Home of Revolution, SADAR+VUGA & HHF

10/20/70: Wettbewerb für die Rekonstruktion von Dom Revolucije in Nikšić

Das ursprüngliche Gebäude wurde von dem slowenischen Architekt Marko Mušič entworfen. Das Gebäudeprogramm beinhaltete eine Gedenkstätte für die im zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten, einen Theatersaal, eine Musikschule und verschiedene soziale Funktionen. Die Konstruktionsarbeiten am überdimensionierten Bauwerk begannen im Jahr 1978 und wurden nach elf Jahren Bauzeit eingestellt. 27 Jahre lang blieb der unvollendete Bau wohl die größte Bauruine des Landes.

Beinahe symbolisch steht die Ruine für das kleine Land Montenegro, das bis heute sein wirtschaftliches Tief noch nicht überwunden hat. Der Wettbewerbsbeitrag der Gewinner setzt aus diesem Grund auf die treibende Kraft einer schrittweisen Umnutzung.

Der Vorschlag von Sadar+Vuga Architekten in Zusammenarbeit mit HHF aus Basel nimmt zwar den bestehenden Rohbau als einen Ausgangspunkt für ihren Entwurf, die existierende Struktur behandeln die Architekten jedoch vielmehr als eine urbane Landschaft als ein Gebäude.

In einer Strategie, welche von Architekten als »10/20/70« bezeichnet wurde, verbindet sich der entwurfliche Pragmatismus mit einer urbanen Vision. Nur 10% des Bauvolumens erhalten definierte Funktionen, die auch ganzjährig genutzt werden. Zwei Promenaden von Norden nach Süden und von Osten nach Westen beinhalten weitere 20% des Raumprogramms. Die restlichen 70% sind Räume, die zwar gesichert, aber nicht renoviert werden sollen. Dieser Ansatz hat wohl die Fähigkeit, die aktuellen Bedürfnisse der Stadt anzusprechen, wo die Zeit in den 1980er-Jahren stehen geblieben zu sein scheint.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.