You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
1:100 Past and Present, Michael Wesely

1:100 Past and Present von Michael Wesely im Mies van der Rohe Pavillon

Die Fundació Mies van der Rohe und das Goethe-Institut Barcelona zeigen die diesjährige künstlerische Intervention im Mies van der Rohe Pavillon von Michael Wesely (1963). Der Münchner Künstler ist vor allem für seine Fotografien mit langer Belichtungszeit bekannt. Dazu gehören seine Fotoserie am Potsdamer Platz, im Museum of Modern Art in New York sowie Aufnahmen in Brasilia und Sao Paulo.

Eine Kamera mit einem permanent offenen Verschluss dokumentierte ein ganzes Jahr lang, vom September 2017 bis September 2018, das Innen- und Außenleben des Mies van der Rohe Pavillons. Das fotografische Ergebnis ist ein großformatiges Abbild auf einer Glasfläche von 300 x 650 cm, auf dem die zeitlich komprimierten Konturen der Architekturikone mitsamt der hinterlassenen Spuren menschlicher Präsenzen zur Geltung kommen.

Der Titel »1:100 Past and Present« rekurriert auf den Standardmaßstab in der Architektur. Auf der anderen Seite nimmt Wesely Bezug auf das Mies'sche Erbe der modernen Architektur. In Anlehnung dessen pa­r­al­le­li­sie­rt Wesely im Zahlenteil des Titels »1:100« die Entstehung der ausgestellten Fotografie im Laufe eines ganzen Jahres mit dem 100. Geburtstag des Bauhaus.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen: 

Werke der Ausstellung 1:100 PAST AND PRESENT von Michael Wesely:

  • Mies van der Rohe Pavillon (13.9.2017 - 13.9.2018), Foto auf Glas, 300 x 650 cm
  • Bahnhof (17.29 - 17.34, 29.12.2005), Foto auf Aludibond, 300 x 700 cm

  • Giverny (15.5. - 6.11.2016), Foto auf Aludibond, 300 x 1000 cm

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2019
DETAIL 10/2019

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.