You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kieler Konzerthalle, gmp und bbp

Akustische Sanierung: Konzertsaal am Kieler Schloss von gmp und bbp

Bei der denkmalgerechten Sanierung des Konzertsaals am Kieler Schloss, entworfen von Sprotte und Neve im Jahre 1965, zielen Gerkan, Marg und Partner (gmp) und bbp:architekten auf eine Wiederherstellung des Originalzustands ab, der als Musterbeispiel für die Architekturmoderne der 1960er stehe.

Aufbauend auf einer Konzeptstudie von bbp:architekten, sieht der Sanierungsplan eine Hervorhebung von Foyer und Saal durch helle Materialien vor. Mit einer verbesserten Akustik-, Licht- und Veranstaltungstechnik werde der Saal mit 1400 Sitzen zu einer atmosphärischen Einheit, die neben musikalischen Inszenierungen auch komplementäre Veranstaltungsformen wie Theateraufführungen, Feste und Kongresse ermögliche.

Sowohl bei der akustischen als auch technischen Aufwertung des Kieler Konzerthalle bringen Gerkan, Marg und Partner (gmp) Expertise aus vergangenen Projekten mit. 2017 eröffnete der neue Saal für die Dresdner Philharmonie. Zuvor standen Konzert- und Theaterbauten in China - wie etwa das Theater in Chongqing (2009), das Grand Theater in Qingdao (2010) und das Grand Theater in Tianjin (2012) sowie das Guangxi Culture and Art Center in Nanning (2018) – im Mittelpunkt des Hamburger Büros.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen: 

VgV-Verhandlungsverfahren: 2019 – Zuschlag
Entwurf: Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz mit Christian Hellmund.
Projektleitung: Christian Hellmund
Mitarbeiter gmp VgV: Anna von Aulock, Tobias Alexander Schmidt, Nadja Stachowski, Jens Weiler

Partnerbüro: bbp:architekten bda, Kiel
Mitarbeiter bbp VgV: Sven Heitmann, Doris Hönig, Sven Friedrichs
NRF Konzertsaal: 6.300 m2
Sitzplätze: 1.400

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2019
DETAIL 11/2019

Baustoffe aus der Natur

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.