You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Workshop architecten, Barn Rijswijk

Alte Scheune neu entworfen: Barn Rijswijk von Workshop architecten

Der Bauherr wünschte sich auf einem malerischen Landgut mit jahrhundertealten Obstbäumen einen modernen Ersatzbau für die, in die Jahre gekommene Scheune aus den 1960er-Jahren. Die neue Scheune sollte zusätzlich zu den Stall- und Lagerräumen auch ein Apartment beherbergen. Die Architektur des Neubaus reagiert auf die Landschaft und die historischen Bauten auf dem Grundstück – und übersetzt die traditionellen Bauformen in ein zeitgenössisches Formvokabular. 

Das Gebäude ist in drei Hauptzonen aufgeteilt, die den funktionalen Anforderungen entsprechen: eine Scheune, eine Zwischenzone und eine Wohnung mit Gartenterrasse. Großzügige Fensteröffnungen bieten einen Blick zum alten Obstgarten hin – und unterstreichen zugleich den Kontrast zwischen der konventionellen Gebäudeform und deren zeitgenössischen Interpretation. Eine halbtransparente Zwischenzone – durch den Dachmaterial-Wechsel gekennzeichnet – verbindet die beiden Hauptnutzungen und dient zudem als Wetterschutz. Zudem ist das Haus mit einer schwarz gefärbten Kiefernschalung verkleidet, die mit dem hellen Holz im Inneren des Hauses kommuniziert.

Kurze Werbepause

Stichworte:

Aktuelles Heft

DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige