You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Anti-Award: Hässlichstes Hochhaus Großbritanniens gekürt

Der Carbuncle Cup 2015 wird "verliehen" vom britischen "Building Design Magazine" - in diesem Jahr haben sich Jury (BD-Redakteur Thomas Lane, Historiker und Schriftsteller Gillian Darley, Architektin Eleanor Jolliffe und Ike Ijeh, der Architekturkritiker des Magazins) und Leser einstimmig für das Gebäude 20 Fenchurch Street in London entschieden.

Dafür gibt's offensichtlich viele gute Gründe: Der 37geschossige Büroturm, eher spöttisch als liebevoll "Walkie Talkie" genannt aufgrund seiner fast cartoonartigen aufgeblasenen Form mit dicker Antenne auf dem Dach sorgt, schon seit die ersten Entwürfe dafür 2006 gezeigt wurden, für heftige Kritik.

Es steht in einem Gebiet mit limitierter Geschosshöhe, UNESCO und English Heritage waren von Beginn an gegen den Bau. Dennoch wurde das Projekt realisiert und hat seit seiner Fertigstellung diverse Probleme verursacht: Die konkave Fassade wirkt bei Sonneneinstrahlung wie eine Linse - die gebündelten Sonnenstrahlen brachten unter anderem Kunststoffteile an in der Nähe geparkten Autos zum Schmelzen. Außerdem sorgen aufgrund der Konstruktion starke Fallwinde dafür, dass Passanten schier umgeweht wurden. Mit hohem Kostenaufwand mussten diese Probleme im Nachhinein durch zusätzliche Maßnahmen zumindest reduziert werden.

Verantwortlich für den Ausbund an Hässlichkeit ist das Büro Rafael Viñoly Architects, der 20 Fenchurch Street für den Immobilienentwickler Land Securities realisiert hat.

Quelle: bdonline

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.