You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Archipelago: Schwimmendes Kino von Ole Scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

Grandioses Szenario für das erste Film on the Rocks Yao Noi Festival, das kürzlich zu Ende ging: Per Boot wurden die Gäste auf das schwimmende Kino gebracht.

Entworfen hat das Archipelago Cinema der in Deutschland gebürtige Architekt Ole Scheeren, der neben anderen Standorten mittlerweile auch ein Büro in Peking hat.

Wie ein Floß, basierend auf der Technik, die Fischer nutzen, um schwimmende Hummerfarmen zu bauen, wurde das Archipelago Cinema aus recycelten Materialien gebaut - eine Reihe von individuellen Modulen, die für flexiblen Einsatz auch bei anderen Events sorgen.

Für das Filmfestival, das Apichatpong Weerasethakul und Tilda Swinton kuratiert hatten, lag das Kino in der Mitte des ruhigen Gewässers der Nai Pi Lae Lagune auf der Insel Kudu. Umgeben von einer dramatischen Landschaft mit hohen Felsen, konnten die Zuschauer eine ungewöhnliche Kombination der natürlichen Umgebung und der gezeigten Filme erleben. Wir wären gerne dabeigewesen...

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

archipelago, kino, rocks yao noi festival, tilda swinton, ole scheeren

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.