You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Architects of Air: Luminarium EXXOPOLIS

Architects of Air: Luminarium EXXOPOLIS

Vor 22 Jahren wurde das EGGOPOLIS Luminarium als erstes im britischen Nottingham gebaut - und hat danach eine Tour durch Großbritannien gestartet mit lernbehinderten Akteuren. Die Idee wurde ein so großer Erfolg, dass mittlerweile über zwei Millionen Menschen in 38 Ländern die Luminaria besucht haben.

Jetzt - zum 20jährigen Bestehen der "Erfinder", der Architects of Air, ging gerade das 20. Luminarium an den Start - EXXOPOLIS. Das Design des luftigen Gebäudes ist inspiriert von natürlicher Geometrie und islamischer Architektur, die Hauptkuppel vom Chapter House of Southwell Minster. Die Kuppel hat zehn Fenster aus kleinen bunten Plastikstücken, die an klassische Kirchenglasfenster erinnern.

Die gesamte Struktur nimmt die Fläche eines halben Fußballfelds ein und ist so hoch wie ein dreistöckiges Wohnhaus. Sechs Monate dauerte die Aufbauzeit mit 55 freiwilligen Helfern. 3000 Quadratmeter Plastikfolie wurden verbaut und mit sechs Kilometern Naht zusammengefügt. Vom 2. bis zum 6. Juni feiert EXXOPOLIS beim Lakeside Arts Centre in Nottingham seine Premiere, bevor es auf Tour geht ins britische Grassington, nach Budapest, ins polnische Torun und dann auf Nordamerika-Tour.

Architects of Air: Luminarium EXXOPOLIS

Luminarium EXXOPOLIS

Luminarium EXXOPOLIS

EXXOPOLIS beim Lakeside Arts Centre in Nottingham

Architects of Air: Luminarium EXXOPOLIS

Luminarium EXXOPOLIS

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.