You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

Monatelang war das größte Designmuseum der Welt wegen Renovierung geschlossen - am Samstag wird offiziell wiedereröffnet, u.a. mit einer spektakulären neuen Wandinstallation.

Audi zieht mit einer speziell für Die Neue Sammlung –The International Design Museum Munich – entworfenen Designskulptur ein. Nach dem erfolgreichen Gastspiel der Pinakothek der Moderne bei Audi bauen die Partner ihre Kooperation weiter aus.

Zuvor war bereits die Ausstellung „Design-Ikonen“ der Neuen Sammlung im Audi Forum Neckarsulm zu sehen und bis Mitte September gastiert die Ausstellung „Jürgen Partenheimer. Der Besuch“ der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen im Audi museum mobile in Ingolstadt.

Mit der Wandinstallation zieht Audi dauerhaft als Gast in die Räume der NeuenSammlung ein und wird damit Teil der Permanent Collection. Die Wandinstallation, die die Designphilosophie von Audi in den Kontext eines Museums setzt, machtDesign und progressive Technik für kunstinteressierte Besucher greifbar und wird in den kommenden fünf Jahren in der Neuen Sammlung zu sehen sein.

1.800 Modelle des Urquattro von Audi aus reinem Aluminium bilden einen „Teppich“, der symbolisch für die Historie von Audi steht. Die Modelle wurden mit dem Know-How des Audi-

Werkzeugbau in einer Kleinserie gefertigt.  Auf diesem Teppich "fährt" in Originalgröße das Showcar des neuen Quattro, das nur einen Tag zuvor auf der Frankfurter IAA Weltpremiere feierte, an der Wand nach oben - also in die Zukunft! Diese Skulptur wurde gestern abend vor den "Premierengästen" feierlich von Sammlungsdirektor Prof. Florian Hufnagl, enthüllt.

„Die Audi design wall visualisiert die Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft unserer Marke“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG. „Den roten Faden bildet die Technologie quattro, die Audi wie keine andere prägt.“ Die Arbeit wurde vom Audi Design Team speziell für den Raum in der Pinakothek der Moderne entwickelt. „Wir haben die Audi design wall mit der Leidenschaft eines Künstlers gestaltet und die Kerntechnologie quattro mit höchster Präzision visualisiert“, beschreibt Hackenberg den Entstehungsprozess.

nsh

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in MünchenAudi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

Audi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in MünchenAudi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in MünchenAudi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in MünchenAudi Design Wall: Wiedereröffnung der Pinakothek der Moderne in München

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.