You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
LMN Architects, University of Washington Station, Seattle, Kevin Scott

Bewegung gestalten: University of Washington Station in Seattle

Mit dem Bau der 1.600 m2 großen Stadtbahnstation schaffen LMN Architects eine einheitliche Lösung für eine komplexe urbane Situation an einer der größten Straßenkreuzungen in Seattle. Zwischen der Oberfläche und den zehn Meter tiefer liegenden Bahnsteigen ordnen die Architekten die Verkehrswege mit visuellen Verbindungen zwischen mehreren Ebenen an. 

Vom verglasten Eingangsgebäude wird ein Ausblick auf die umliegende Stadt, den See Lake Washington und die Berge geboten. Die transparente Eingangsebene dient als »Lichtschacht«: das Tageslicht reicht bis ins Zwischengeschoss der Station. In einem ca. 17 Meter hohen zentralen Raum befinden sich die Rolltreppen und ein Aufzug aus Glas. LMN Architects kreierten gemeinsam mit dem Künstler Leo Saul Berk eine Wandinstallation namens »Subterraneum«, die auf die umliegenden unterirdischen geologischen Bodenschichten verweist. 

Eine sanft geschwungene Fahrrad- und Fußgängerbrücke mit Rampen und Treppen verbindet die zwei Eingangsebenen mit der Stadt und dem nahe liegenden Universitätscampus. Die Brücke wurde zudem als Teil eines neuen Fahrradwegenetzes durch Seattle geplant und realisiert.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.