You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Blumig oder blümerant? Public Service Hall in Tbilisi

Blumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiDas weltweit größte Public Service Center wurde gerade fertiggestellt - das Gebäude könnte daneben, architektonisch gesehen, auch gleich noch den Rekord für die größte von Menschenhand gefertigte Blume für sich verbuchen.

Entworfen wurde die Tbilisi Public Service Hall, in Georgien direkt am Ufer des Flusses Kura in Tbilisi gelegen, vom italienischen Architekturbüro Fuksas Studio (Massimiliano und Doriana Fuksas).

Eine Ansammlung von sieben Gebäuden, über die elf gigantische Blütenblätter wie zum Schutz - oder auch, um die einzelnen Gebäude unter einen "Hut" zu bringen, angeordnet sind. Die Blätter, auf Stahlsäulen in Baumform angebracht, sind nicht nur von außen von weitem zu sehen, sondern bestimmen auch den Blick von Innen aus den einzelnen Gebäuden. Sicherlich ein Hingucker - der symbolisch vielleicht auch den Services innerhalb der Gebäude - der georgischen Nationalbang, dem Energieministerium und weiteren Behörden eine blumige Zukunft versprechen soll.

Blumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiBlumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiBlumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiBlumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiBlumig oder blümerant? Public Service Hall in TbilisiBlumig oder blümerant? Public Service Hall in Tbilisi

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.