You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
BIG, Fabrik, Nachhaltigkeit

Buntes Plus mitten im Wald: Nachhaltige Möbelfabrik von BIG

Direkt auf halber Strecke zwischen dem Hauptsitz von Vestre in Oslo und dem Stahlwerk des Unternehmens in Torsby, Schweden liegt das Dorf Magor. Hier soll – mitten im norwegischen Wald – das neue Werk des Outdoormöbel-Herstellers entstehen.

Die vier Hauptproduktionshallen – Farbfabrik, Holzfabrik, Montage und Lager sind in der Form eines Pluszeichens um einen kreisförmigen Innenhof angeordnet. Offen und transparent in seiner Gestaltung möchte die Produktionsstätte Besucher und Wanderer einladen, den Herstellungsprozess wie in einem Museum mitzuverfolgen.
Im Zentrum des Plus befindet sich das Logistikbüro und die Möbelausstellung. Die vier Produktionshallen sind direkt angebunden. So kann der Verkehr logistisch effizient abgewickelt werden. Jede Maschine ist in einer anderen Farbe gestrichen, die auf dem Boden weitergeführt wird und wie ein Flussdiagramm über bunte „Inseln“ ins Zentrum des Werks führt. Farbenfroh erklärt sich so der Arbeitsablauf den Besuchern fast von selbst.

In jedem Flügel ist jeweils eine Deckenecke erhöht. So entstehen geneigte Dächer, die den Besuchern Einblicke in die Produktion und den Mitarbeitern Ausblicke in die Baumwipfel ermöglichen. Von allen vier Seiten können Spaziergänger über Wege oder eine rollstuhlgerechte Rampe entlang der Fassade die begrünte Dachterrasse erreichen.

1200 Photovoltaik-Paneele auf dem Dach werden Energie an ein Eiswasser-Kühl-System, Wärme- und Kältespeicher, Wärmepumpen und Energiebrunnen liefern. Die Fabrik soll dadurch einen 90% niedrigeren Energiebedarf als vergleichbare konventionelle Fabriken haben.
Mit der Verwendung von umweltverträglichen Materialien wie einheimisches Holz, kohlestoffarmer Beton und recycelter Bewehrungsstahl ist das Plus als extrem nachhaltiges Fabrikgebäude geplant.

Der Einsatz von intelligenten Robotern, selbstfahrenden Lastwagen und die gesamte Verwaltung der Fabrik auf dem Tablet sind weitere innovative Faktoren, die das Plus zu einem Vorbild für Fabriken der Zukunft machen könnten. Noch in diesem Herbst möchten Vestre und BIG mit dem Bau beginnen.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.