You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Camouflage in den Bergen - Hotelkonzept von Andrii Rozhko

Der ursprünglich ukrainische und heute in Dubai in den Arabischen Emiraten agierende Künstler und Architekt Andrii Rozhko hat ein Konzept vorgestellt, das sich so nahtlos in die wilde Berglandschaft der Alpen einfügen würde, dass man versucht ist, sich ein solches Erlebnisgebäude zu wünschen.

Als würde es wie ein gefrorener Eiszapfen oder Gletscherteil von den Gipfeln rutschen, fügt sich das Gebäude nahtlos in die natürliche Umgebung ein. Das »Hotel in Alps« ist zwar nicht für einen bestimmten Ort oder eine Region in den europäischen Alpen entworfen, ist aber an vielen Stellen gut vorstellbar.

Das Hotel würde wohl nur über einen Hubschrauberlandeplatz zu erreichen sein - der Eingangsbereich läge auf gleicher Ebene, der Rest würde sich kaskadenähnlich nach unten entlang der Bergkuppe ausstrecken. Bislang wie gesagt nur ein Konzept, aber ein faszinierender Entwurf, der zeigt, wie man einerseits exlusive Erlebnismöglichkeiten in den Bergen schaffen kann, ohne deren für sich allein genommenen Reiz durch allzu heftige Einschnitte zu stören.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.