You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Camouflage: Juniper Haus von Murman Arkitekter

Alle Fotos: Åke E-son Lindman

Alle Fotos: Åke E-son Lindman

Von weitem ist dieses Haus kaum zu sehen - spiegelt es doch quasi seine Umgebung perfekt wider. Allerdings nicht mit Spiegeln, sondern mit einer ungewöhnlichen Fassadengestaltung.

Denn das Sommerhaus mit rund 50 Quadratmetern Wohnfläche ist mit einer Vinylhaut verkleidet, auf die Fotografien der um das Haus herum wachsenden Wacholderbäume aufgedruckt wurden. Das sorgt nicht nur dafür, dass das Haus sich harmonisch und unauffällig in die Umgebung einfügt, sondern bietet auch viel Privatsphäre für die Bewohner.

Die Fassade ist über ein Stahlgestänge knapp 40 Zentimeter vor das aus lokal geschlagenem Holz gebauten Haus installiert. Entworfen hat das Juniper (Wacholder) Haus das schwedische Büro Murman Arkitekter. Innen ist das Haus offen und hell, eingerichtet mit einem Mix aus Ikea Möbeln und den Wishbone Chairs vom dänischen Designer Hans Wegner. nsh / Quelle: Inhabitat

Murman-Arkitekter-Forest-Vinyl-Facade-Juniper-House-2 Juniper-House-Murman-Arkitekter-2 Murman-Arkitekter-Forest-Vinyl-Facade-Juniper-House-4 Murman-Arkitekter-Forest-Vinyl-Facade-Juniper-House-7 Murman-Arkitekter-Forest-Vinyl-Facade-Juniper-House-5 Murman-Arkitekter-Forest-Vinyl-Facade-Juniper-House-6 Camouflage: Juniper Haus von Murman Arkitekter

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.