You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Chris Precht - Vorschlag für NYbillboard

 

Wir wollen ja nicht angeben - aber, selbst wenn es eher ein Gag gegen das Ergebnis einer Bürgerbefragung in der bayerischen Landeshauptstadt München war, in der wir nun mal beheimatet sind - das Prinzip der vertikalen Bauten als Gegensatz zu Wolkenkratzern hat München schon erkannt: Wir freuen uns besonders, dass die heimliche Hauptstadt der Welt, New York City, nun nachzieht, bzw. die Architekten, die für NYC Vorschläge entwerfen. München hat seit einiger Zeit die Medienbrücke von Steidle Architekten, die als eines der ersten vertikalen Hochhäuser in die Geschichte der Architektur eingehen wird - und als Antwort darauf, dass der Höhe von Gebäuden Grenzen gesetzt sind.

Hierzulande mag es sich um politische Nicklichkeiten handeln, in New York City, speziell Manhattan, sind die Anforderungen andere: Es gibt schlicht keinen Platz mehr, die Architekten müssen ernsthaft kreativ werden, um weiteren Büro- und Wohnraum zu schaffen.

Ein Vorschlag für eine neue urbane Strukur, die die Dichte der bereits bestehenden Bebauung honoriert, ist das NYbillboard von Prechteck. Eine wunderbare Idee, wir Münchner schauen gerne zu, wie das große New York sich entscheidet!

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.