You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Datong Museum von Foster + Partners

foster + partners, datong museum, aufgebrochen, erde, geschichtet, unterirdisch

Als sei die Erde aufgebrochen und hätte sich in Schichten gelegt - so zeigt sich das Datong Museum in China, wenn es 2013 eröffnet wird.

Der Museumsbau von Foster + Partners mit 32.000 Quadratmetern Fläche liegt tatsächlich unter der Erde, nur die aufgefächerten Giebel sind an der Oberfläche zu sehen. Das Dach wird mit erdfarbenem Corten Stahl gedeckt, um sich an die umgebenden Gebäude anzupassen. Insgesamt vier neue Gebäude sieht der Masterplan für die neue Kulturplaza von Datong vor.

Das Dach besteht aus vier miteinander verbundenen Pyramiden, die in die vier Ecken der Kultur-Plaza ausgerichtet sind. Im Inneren ist maximale Flexibilität gegeben, um unterschiedlichste Ausstellungen zu ermöglichen. Ein weiterer Grund für die ungewöhnliche Bauweise ist die Anpassung an das Klima von Datong.

foster + partners, datong museum, aufgebrochen, erde, geschichtet, unterirdisch

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 12/2017
Architektur und Landschaft, DETAIL 12/2017

Architektur und Landschaft

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige