You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Direkter Kontakt von Mensch und Tier in neuer Lemurenanlage

Direkter Kontakt von Mensch und Tier in neuer Lemurenanlage

Die neue Lemurenanlage des Thüringer Zooparks in Erfurt von Heinle, Wischer und Partner besteht aus zwei Volieren und einem geschlossenen Schaugehege. Der "Lemurenwald" bringt hier Mensch und Tier „hautnah“ in Kontakt.

Im Lemurenwald, einer großen, begehbaren Außenvoliere, kommen die Besucher über kleine Pfade und Holzstege durch die Anlage sehr nah an die Lemuren, den Feuchtnasenaffen aus Madagaskar, heran.

Zwischen der kleinen und der großen Außenvoliere liegt der Zugang zur „Besucherhöhle“. Von diesem wettergeschützten Ort aus lassen sich die Lemuren durch eine Panoramascheibe im geschlossenen Schaugehege beobachten. Für die Fassadenverkleidung des Gebäudes wählten Heinle, Wischer und Partner aus Dresden Rundhölzer, Palisaden. Lasierungen in drei verschiedenen Grüntönen verstärken den Eindruck der optischen Einbindung in das Umfeld. Um Licht und Schattenspiele wie in der Natur zu erreichen, wurden die acht Zentimeter starken Hölzer in zwei Lagen übereinander angeordnet.

Die zweite, kleinere Außenvoliere wurde eigens für die beiden einzigen, in europäischen Zoos lebenden Nilgiri-Languren konzipiert. Die beiden Außenvolieren bestehen aus schrägstehenden Rundstützen, die an Stahlseilen miteinander verzurrt sind. Zur seitlichen Begrenzung der Gehege wurde Volieredraht eingesetzt. Kunststoffnetze schließen die Außenvolieren nach oben hin ab.

Quelle: Heinle, Wischer und Partner

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Auftraggeber: Thüringer Zoopark Erfurt, Am Zoopark 1, 99087 Erfurt

Architekt: Heinle, Wischer und Partner, Freie Architekten

Verantwortlicher Partner: Thomas Heinle

Projektleitung: Jens Krauße

Mitarbeiter: Steffen Thombansen, Armin Pommerencke

Weitere Fachingenieure

Landschaftsarchitekt: Rehwald Landschaftarchitekten, Dresden

Tragwerksplanung: HJW Ingenieure, Leipzig

Technische Gebäudeausrüstung: IB Döhler, Leipzig

Projektdaten:

Planungsbeginn 08/2010

Baubeginn 05/2011

Fertigstellung 03/2012

Übergabe der Anlage 04/2012

Nutzfläche 140 m²

Bruttogrundfläche 208 m²

Bruttorauminhalt 981 m³

Gesamtkosten 799.860 €

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

Neubau Lemurenanlage in Erfurt

 

Grundriss Neubau Lemurenanlage in Erfurt

 

Ansicht Neubau Lemurenanlage in Erfurt

 

Schnitt Neubau Lemurenanlage in Erfurt

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.