You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Drehen & wenden: Io von Claesson Koivisto Rune Architecture

Drehen & wenden: Io von Claesson Koivisto Rune ArchitectureEin kleiner Jupitermond stand Pate bei der Namensgebung dieser äußerst beweglichen Wandleuchte.

Dank des Gestells mit Doppedrehachse ist kleine gebogene Mondscheibe, die den Schirm der Wandleuchte Io bildet, sowohl auf der Längs- wie auf der Querachse drehbar: So kann das Licht in alle gewünschten Richtungen gelenkt werden und ist voll modulierbar.

Das schwedische Büro Claesson Koivisto Rune Architecture hat Io für Fontana Arte entworfen - die Leuchte wurde im April in Mailand erstmals vorgestellt.

Den soliden Aluminiumdruckgussschirm gibt's in vier Farben, jeweils matt lackiert: Graphitgrau, Rot, Weiß und Blau, die Innenseiten sind weiß. nsh

Io_light_fixture_03 Drehen & wenden: Io von Claesson Koivisto Rune Architecture

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.