You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Dreifacher Superlativ: Grundsteinlegung für Wolkenkratzer Sky City

Dreifacher Superlativ: Grundsteinlegung für Wolkenkratzer Sky City

Dies wird das größte Hochhaus der Welt werden, der erste, der aus Fertigbauteilen entstehen wird - und dadurch die kürzeste Bauzeit verbuchen wird. Im November fällt der Startschuss für den Bau der Superlative.

Vorgefertigte Bauteile finden immer häufiger Einzug im "normalen" Wohnbau - einen 220 Stockwerke hohen Wolkenkratzer daraus zu errichten, ist ein Novum. Mit 838 Metern will der Turm in Changsha City in China alle bisherigen Rekordhalter in den Schatten stellen.

Das ehrgeizige Ziel hat sich der chinesische Entwickler Broad Sustainable Building (BSB) gesetzt: Ursprünglich auf die Entwicklung von Klimaanlagen spezialisiert, will das Unternehmen jetzt deutlich höher hinaus. Erste Erfahrungen wurden bei der Errichtung eines 30 Stockwerke hohen Hotels gesammelt, das von 200 Arbeitern in gerade mal zwei Wochen aufgebaut wurde.

Diesen Rekord soll Sky City jetzt noch toppen: Gerade mal ein halbes Jahr Bauzeit werden für Wolkenkratzer veranschlagt. BSBs Ehrgeiz: Gebäude, auch Skyscraper, aus vorgefertigten Bauteilen sind wesentlich billiger und nachhaltiger zu errichten. Wir verfolgen das Projekt und sind gespannt, ob die Superlativ-Ziele erreicht werden.

Quelle: Inhabitat

Dreifacher Superlativ: Grundsteinlegung für Wolkenkratzer Sky City

Dreifacher Superlativ: Grundsteinlegung für Wolkenkratzer Sky City

Dreifacher Superlativ: Grundsteinlegung für Wolkenkratzer Sky City

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.