You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Eins mit der Natur: Tungestølen Cabins von Snøhetta

2011 wurden die Vorgänger-Hütten von einem verheerenden Hurrikan zerstört - jetzt wird neu gebaut. Snøhetta hat sich dabei in einem Wettbewerb der Norwegischen Trekking Association gegen rund 60 Mitbewerber um den Neubau von Tungestølen durchgesetzt.

Das Resultat: Eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne, die sich in punkto Materialität und Design einerseits in die Umgebung einpasst, andererseits eine ganz eigene Identität zeigt. Grundlage für das Konzept ist die visuelle Interpretation des Geländes. Wie eine hyperbolische Spirale, generiert durch das Zusammenspiel der Landschaft mit den Gebäuden charakterisieren Tungestølen.

Der höchste Punkt des Bergplateaus bleibt als Outdoortreffpunkt erhalten, um den sich auf drei Seiten die größeren Hütten reihen, kleinere Versionen liegen etwas tiefer. Die kantigen Fassaden und Wege schützen die Wanderer vor Wind und Wetter, ohne die Aussicht zu beinträchtigen. 2017 soll das Projekt fertig gestellt sein.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.