You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Eisiges Vergnügen - im schwedischen Icehotel

Alle Fotos: Icehotel

Alle Fotos: Icehotel

Alle Jahre wieder - heuer zum 25. Mal - eröffnet in winzigen Ort Jukkasjärvi im Norden von Schweden ein ganz spezielles Hotel, das längst Kultstatus erreicht hat...

Nur drei bis vier Monate hält das eisige Vergnügen jeweils - wofür Künstler, Architekten und Designer das ganze Jahr arbeiten. Sie werden jährlich neu eingeladen, die aus Schnee und Eis gebaute Hotelanlage zu gestalten.

So gesehen ist das Icehotel eigentlich eine bewohnbare Kunst-Installation, jeder Raum ist eine einzigartig gestaltete Kreation. Rund 50.000 Besucher kommen pro Saison in Europas letzte Wildnis rund 200 Kilometer nördlich des Polarkreises - den Rest des Jahres leben in Jukkasjärvi gerade mal 1.100 Bewohner (sowie 1.000 Hunde).

Zwischen März und Dezember dauern jeweils die Bauarbeiten für die 5.500 Quadratmeter große Hotelanlage aus tausenden Tonnen Eis und "Snice", einer Mischung aus Eis und Schnee, die die Struktur stärkt. Spätestens Mitte April ist der Spaß vorbei, das kunstvoll errichtete Hotel schmilzt langsam ab.

Erfroren ist übrigens noch keiner der Gäste des Icehotels - neben Survival-Kursen gibt's jede Menge kuschelig warmer Rentierfelle, um trotzdem angenehm zu schlafen. nsh

icehotel5 icehotel7 Dragon_Residence_-_Photo_Paulina_Holmgren-1140x759 icehotel3 icehotel6 Eisiges Vergnügen - im schwedischen Icehotel

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.