You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Naturkundemuseum Zhejiang, Chipperfield

Farbe der roten Tonerde: Naturkundemuseum Zhejiang von David Chipperfield Architects

Das 1929 in Hangzhou gegründete Naturkundemuseum in Zhejiang, ein Ort bedeutender archäologischer Befunde aus der Kreidezeit, umfasst eine Sammlung von über 200.000 Objekten aus den Bereichen Geologie, Ökologie und Paläontologie. In der Region in Anji erarbeiteten David Chipperfield Architects nun das zweite Museumsgebäude als neues Zentrum eines derzeit konzipierten Kulturbezirks. 

In einer weitläufigen Parklandschaft mit Bambuswäldern und Reisfeldern positioniert sich der klar ausformulierte Museumsbau mit Ausstellungshallen, Loggien und überdachten Gehwegen gruppenartig um einen Hof, während acht einstöckige Pavillons in Riegelform am Hang abwärtsfolgend gestaffelt sind.

Der räumliche Auftakt für die Besuchenden findet im Eingangspavillon am nördlichsten Grundstückspunkt statt, dessen Abgrenzung zum nahegelegenen See durch einen südlich gelegenen Pavillon markiert wird. Dicht angeordnete Gartenbepflanzungen setzen sich auf den begrünten Dächern fort. Die ockerfarbene Farbgestaltung des Naturkundemuseums Zhejiang vervollständigt den Dialog mit der umliegenden roten Tonerde und fördert die Verbindung zwischen Museumskomplex und Landschaft.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.