You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Feltépve - gequälte Kreatur aus der Tiefe

Feltépve - gequälte Kreatur aus der TiefeAus Actionstreifen wie Godzilla kennen wir die Szenerie, wenn ein Ungetüm sich mühsam aus der Erde quält - in Budapest gab's kürzlich eine ähnliche Szene: Ein überdimensionierter Mann scheint sich verzweifelt aus der Tiefe des Parks befreien zu wollen...

Verzweiflung und Mühsal sind der Skulptur des ungarischen Künstlers Ervin Loránth Hervé ins Gesicht geschrieben: Er hat den überdimensionierten Mann aus Styropor auf Budapest's Széchenyi Platz anlässlich des Kunstmarkts Anfang Oktober gefertigt.

Die wie aus Stein gemeißelt wirkende Skulptur mit dem Titel Feltépve  ist laut Hervé "Selfie-kompatibel" - entsprechend hat er Schaulustige aufgefordert, sich mit seinem Kunstwerk in sozialen Netzwerken zu verbreiten.

"Mein Ziel mit dieser Installation war zu zeigen, dass zeitgenössische Kunst wesentliche Teile einer Stadt sein können. Ich denke, viel mehr zeitgenössische Skulpturen sollten in den Straßen von Budapest gezeigt werden - ich bin  mir sicher, dass nicht nur Touristen sie lieben würden, sondern auch die Bewohner der Stadt." nsh / Quelle: Beautiful Life

feltepve_sculpture_05 feltepve_sculpture_04 feltepve_sculpture_02 feltepve_sculpture_06 Feltépve - gequälte Kreatur aus der Tiefe

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2017
DETAIL 11/2017

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige