You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Xiangjiang Gate, RMJM

Feuer und Gans: Xiangjiang Gate von RMJM

RMJM Shanghai geht aus dem Wettbewerb zur Gestaltung des Xiangjiang Gate in Hengyang erfolgreich hervor. Mit einer Touristeninformation und anderweitig mischgenutzten Flächen fungiert das neue Stadttor mit einer Bauhöhe von 177m als neues Wahrzeichen von Hengyang. In der Entwurfssprache des Xiangjiang Gate lässt sich die Idee einer Stadt, in der Altes und Neues konvergiert, ablesen, erklären RMJM.

Als gestalterische Einheit repräsentieren die zusammenlaufenden Türme das Feuer als gemeinsames Wesen der Menschheit. In der traditionellen chinesischen Folklore wird Hengyang als Stadt beschrieben, die das Abzeichen von Zhu Rong - Gott des Feuers und des Südens – in sich trägt. Bei einer horizontalen Spiegelung amplifiziert der Baukörper die Form einer fliegenden Gans - die alte chinesische Poesie beschreibt Hangyang als Überwinterungsgebiet für die Tiere aus dem kalten Norden des Landes.

Hengyang sei aber nicht nur eine Stadt mit einer reichen kulturellen Geschichte, sondern auch ein sich rapide entwickelndes Technologiezentrum. Dies soll sich, im Hinblick auf die neuesten Erkenntnisse der Hochbautechnologie, insbesondere in der Tragwerksplanung des Xiangjiang Gate widerspiegeln.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.