You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Marshall Blecher, Magnus Maarbjerg, studio Fokstrot, Floating island, Kristian Emdal, Airflix

Floating Island in Kopenhagen

Der erste Prototyp für die Kopenhagener Inseln namens »Ø1« (wobei der Buchstabe für das dänische Wort »Insel« steht) wurde kürzlich lanciert. Die erste schwimmende Insel ist im südlichen Teil des Kopenhagener Hafens zu finden und wurde bisher zum Grillen, Baden und für kleine Veranstaltungen in Anspruch genommen. Im Zentrum der künstlichen Insel wurde ein Lindenbaum gepflanzt, sodass sie von weitem erkennbar bleibt. Die 25 m2 große Insel ist in einem Bootsbaubetrieb in Kopenhagen mithilfe von traditionellen Holzschiffbautechniken hergestellt. 

Von den Architekten Marshall Blecher und Magnus Maarbjerg sind mehrere schwimmende Inseln aus Holz geplant, die in den Hafengewässern verteilt werden. Eine Saunalandschaft, schwimmende Gärten und Muschelfarmen könnten frei genutzt werden. Zum Konzept gehört auch eine Nutzungsflexibilität: Bei größeren Veranstaltungen oder um die Aufmerksamkeit auf die unbekannten Orte am Hafen zu lenken, könnten mehrere Inseln für kurze Zeit zusammengeführt werden. Das Projekt bietet ohne Zweifel eine neue Perspektive auf die Stadt sowie eine völlig neue Art von urbanen öffentlichen Räumen.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.