You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Forschungsstation in der Antarktis

Forschungsstation in der Antarktis

Bei der Montage der indischen Forschungsstation "Bharati" in der Antarktis herrschten erschwerte Bedingungen durch Temperaturen bis -40 ° C sowie sehr starken Fallwinden.

 

An einem so entlegenen Ort wie auf der Halbinsel der Larsemann Hills Region im nordöstlichen Teil der Antarktis war neben den klimatischen Bedingungen auch die Logistik sowie die kurze Bauzeit eine extreme Herausforderung. bof architekten entwarfen in Zusammenarbeit mit 
IMS Ingenieurgesellschaft mbH und m+p consult die indische Polarstation bestehend aus insgesamt 134 Containern. Da der antarktische Sommer (November 2011 - März 2012) sehr kurz ist, war die Montagezeit sehr knapp bemessen. Deshalb wurde die Station in Duisburg vorgefertigt und die Container auch bereits möbliert geliefert. Anschließend erfolgte der Transport der einzelnen Elemente über Antwerpen und Kapstadt in die Antarktis zur Montage. Durch die vorherrschenden starken Winde, die bis zu 200 Meilen pro Stunde schnell sein können, wurde die Form der Fassade extra in einem Windkanal getestet: die Gebäudehülle besteht nun aus einer isolierten, aerodynamischen Verkleidung aus Metallplatten.

Die Forschungsstation verfügt über Küche und Esszimmer, Bibliothek, Fitnessraum, OP-Saal, Büros und Lounge sowie 24 Einzel-und Doppelzimmer. In der untere Ebene befinden sich Laboratorien und Lagerräume, technische Bereiche, BHKW und Garage. Die dritte Ebene beherbergt die Klimaanlage sowie eine Terrasse. Im Sommer können in der Forschungsstation ca. 47 Personen arbeiten bzw. wohnen, im Winter ca. 24 Personen.

Das Projekt erhielt den European Steel Design Award 2013.

Projektdaten:

Objekt:
 New Indian Research Base, 
Larsemann Hills, Antarktis

Bauherr:
 NCAOR National Center for Antarctic and Ocean Research, Indien

Wettbewerb:
12/06 - 1.Preis

Fertigstellung: 03/2013

Architekten: bof architekten

Projektbeteiligte:
IMS Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg;
 m+p consult, Braunschweig

Bruttogeschossfläche: ca. 2.500 m²

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation Bharati

Forschungsstation BharatiForschungsstation BharatiForschungsstation BharatiForschungsstation BharatiAnsicht NordAnsicht West

Grundriss EG

Grundriss OG

Schnitt AA

Schnitt C-C

Forschungsstation Bharati

Quelle: bof architekten

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.