You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Fußball-WM-Stadion in Keramikfliesen gehüllt

Fußball-WM-Stadion in Keramikfliesen gehüllt

Fotos: Criativy Filmagens e Fotos Renderings (infografías) DDG arquitectura

Bei dem Eröffnungsspiel der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien erstrahlte die Arena Corinthians in Sao Paulo mit einer Außenhülle aus Keramik. Dabei wurde bei dem Neubau sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Das Stadion - geplant von Aníbal Coutinho - verfügt über eine Kapazität von 68.000 Zuschauerplätzen und besitzt die größte in einem Stadion eingebaute Video-Leinwand. Nach der WM 2014 wird die Arena als Heimstadion des Vereins Corinthians São Paulo genutzt.

Neben Energie- und Wassereffizienz und der Nutzung alternativer Energien punktet auch die Fassade durch ihre Umweltfreundlichkeit. Die Greenguard-zertifizierten Keramikfliesen bestehen aus rein mineralischen Rohmaterialien und lassen sich daher vollständig recyceln. Da die Fliesen nur fünf Millimeter dick sind, benötigen sie bei der Herstellung weniger Energie und beim Transport weniger Raum als herkömmliche Fliesen. Nach der Herstellung der Fliesen in Spanien, erfolgte der Transport mit insgesamt zehn Schiffscontainern nach Brasilien.  Dabei kamen rund 4.000 Keramikpaneele Techlam von Levantina zum Einsatz. Insgesamt wurde eine Fläche von 12.000 Quadratmetern für die Stadionhülle produziert.

Weitere Infos über das Projekt: HIER

Keramikfassade für Arena Corinthians Keramikfassade für Arena Corinthians Keramikfassade für Arena Corinthians Keramikfassade für Arena Corinthians Keramikfassade für Arena Corinthians Keramikfassade für Arena Corinthians

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.