You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gigantischer Zeppelin landet permanent auf Prager DOX Center

Die 42 Meter lange Stahl- und Holzkonstruktion (Durchmesser zehn Meter) dient dem DOX Centre for Contemporary Art künftig als Raum für Lesungen und öffentliche Literaturdiskussionen, die im Zusammenhang mit den Themenbereichen der DOX-Ausstellungen stehen.

Das DOX öffnete seine Pforten erstmals 2008 - als Ergebnis einer privaten Initiative seines derzeitigen Direktors, Leoš Válka, und dessen Partnern. Die Rekonstruktion einer ehemaligen Fabrik in einen multifunktionalen Ort wurde gleich für den Mies van der Rohe Award nominiert - und in den vergangenen acht Jahren hat der Ort seine Mission voll erfüllt: einen Raum für Forschung, Präsentation, Ausstellung und für Dialog und Austausch zu bieten.

Das i-Tüpfelchen liefert nun Gulliver, so der Name des Zeppelins, der offiziell am kommenden Wochenende eröffnet wird. Das Resultat eines lang gehegten Traums von Leoš Válka, der klaren Beton- und Glas-Architektur des Zentrums einen emotionalen Gegenpol zu bieten. Diesen Traum hat er nun gemeinsam mit dem Büro Hutarchitektury und Martin Rajniš  erfolgreich umgesetzt - das Luftschiff, synonym für Aufbruch und Optimismus, ist gelandet.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.