You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Großes Entree - mit den weltgrößten Schwingtüren

Alle Fotos: Luc Roymans

Alle Fotos: Luc Roymans

Einen Superlativ der besonderen Art hat dieses gar nicht so große, dreigeschossige Wohnhaus im belgischen Antwerpen zu bieten: Via der weltgrößten Schwingtüren holt man sich quasi den Garten ins Haus.

Vier Tonnen schwer und rund sechs Meter hoch ermöglichen sie über zwei Geschosse die völlige Öffnung des Hauses zum Garten hin. Die offene Architektur des renovierten Wohnhauses mit dem Küchen- und Wohnbereich auf der unteren Etage haben so auf die gesamte Fläche eine Glas- statt einer herkömmlichen Wand. Fortgesetzt wird diese Transparenz über die totale Verglasung des obersten Stockwerks - so ist das Haus bei jedem Wetter lichtdurchflutet.

Um das Outdoor-Leben und -Feeling perfekt zu machen, lässt sich der Küchenblock über den ebenen Boden auf Rollen bei schönem Wetter direkt nach Draußen schieben. Entworfen wurden die mit Isolierglas versehenen Türen vom belgischen Designstudio Sculp IT. nsh / Quelle: MMM

sculpit1 sculpit6 sculpit5 sculpit4 sculpit2 sculpit9 sculpit8 Großes Entree - mit den weltgrößten Schwingtüren

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.