You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Grundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den Haag

Grundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagDas heitere Äußere dieses Gebäudeensembles täuscht: Hinter den Fassaden werden die scheußlichsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhandelt.

Anfang der Woche fand die Grundsteinlegung für den Bau dieser weltweit einzigartige Institution statt, die damit erstmals seit ihrer Gründung 2002 ein permanentes Zuhause bekommen wird: Die internationale Ausschreibung für den Bau hatten schmidt hammer lassen architects 2010 gewonnen.

Der Internationale Gerichtshof (ICC) im niederländischen Den Haag ist mittlerweile auf 122 Mitgliedsstaaten angewachsen. "Der Internationale Gerichtshof muss den Opfern, deren Familien und der Welt Respekt, Vertrauen und Hoffnung vermitteln; er muss den Mut haben, die Werte und die Glaubwürdigkeit des ICC auszudrücken. Als eine Konsequenz markiert die Grundsteinlegung die Transformation der Werte des ICC in eine physische Realität", so Bjarne Hammer, Gründungspartner und Kreativdirektor von schmidt hammer lassen architects.

Nahe der Nordsee gelegen entsteht das Gerichtsgebäude in einer Dünenlandschaft am Rande von Den Haag. Das Gebäude soll im Sommer 2015 fertiggestellt werden.

Grundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den HaagGrundsteinlegung für Internationalen Gerichtshof in Den Haag

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.