You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Haus B, Brigida Gonzalez

Haus B in Beinstein von Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten

Die Bauherren, eine junge Familie, tauschten ihre Mietwohnung im Stuttgarter Talkessel gegen das neue Einfamilienhaus und Elektrofahrzeug. Das Grundstück des Einfamilienhauses liegt im nördlichen Teil des ehemaligen Betriebsgeländes in Waiblingen-­Beinstein in der Nähe von Stuttgart. Auf Grundlage eines neuen Bebauungsplans wurde das Gelände zum Wohngebiet deklariert. 

Zwei wesentliche Vorgaben – die restriktiven Vorgaben des Bebauungsplans und das zur Verfügung stehende Budget in Höhe von 300.000 Euro Netto – bestimmten den Entwurfsprozess. Das 197 m2 große Grundstück ist etwa 17,5 Meter lang und 11 Meter breit. Aufgrund der Enge darf das Gebäude laut Bebauungsplan bis an die Nordgrenze gebaut werden; im Westen muss die festgesetzte Baulinie aufgenommen werden, wobei das dritte Geschoss um zwei Meter zurückspringen muss. 

Das fertiggestellte, in zwei Funktionszonen aufgeteilte Gebäude ist einfach und anmutig elegant. Die Erschließungs- und Technikzone liegt im Norden; die Aufenthaltsräume orientieren sich zum Süden hin.
 Im Osten befindet sich ein kleiner Garten mit Terrasse. Die Wellblechfassade grenzt das Haus von den umgebenden Wohnbauten ab und deutet auf die industrielle Vergangenheit des ehemaligen Fabrikgeländes hin.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2018
Bauen mit Holz, DETAIL 1+2/2018

Bauen mit Holz

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige