You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Miller & Maranta, Heuwaage-Hochhaus, Basel

Heuwaage-Hochhaus: Siegerprojekt von Miller & Maranta

Mit dem 70 Meter hohen Hochhaus schaffen die Basler Architekten Miller & Maranta eine klare städtebauliche Setzung: Die markante Silhouette des Neubaus reiht sich in das bauliche Ensemble der ehemaligen Stadtbefestigung in der Nähe des Hauptbahnhofs ein. Ein kleiner Platz auf der Westseite unweit des Zoologischen Gartens bietet sich für eine künftige gastronomische Nutzung an.

20 Stockwerke des geplanten Hochhauses sind für Wohnungen und Büros vorgesehen. Im ersten Obergeschoss werden Verkaufsflächen untergebracht; flexible, unterteilbare Büroflächen liegen zwischen dem zweiten und dem sechsten Obergeschoss. In den darüber liegenden Geschossen gibt es insgesamt 69 Wohnungen.
 Miller & Maranta entwickeln eine Wohntypologie für das Hochhaus, die die vorhandenen Qualitäten – eine spektakuläre Aussicht und die Besonnung – optimal ausnutzt. Innen liegende Loggien bilden eine Zwischenschicht zwischen den Wohnräumen und der Außenwelt und bieten ein sicheres Wohngefühl in der luftigen Höhe. 

Ihren prägnanten Ausdruck erhält das Gebäude nicht nur durch seine ungewöhnliche Fünfeck-Form, sondern auch durch eine gitterartige Fassadenstruktur aus eingefärbtem Ortbeton. Dank einem massiven Kern, in dem sich die Wohnungserschließungen und Installationen befinden, und den außen liegenden Stützen können die Wohnräume frei entlang der Fassade eingeteilt werden.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2017
DETAIL 11/2017

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige