You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hoher Wow-Faktor: Luftige Wiederauferstehung einer antiken Basilika

Hunderte Quadratmeter Maschendraht kamen dabei zum Einsatz. Mit Unterstützung des Kulturministeriums und des Archäologischen Instituts entstanden, verbindet die Installation antike Archäologie mit zeitgenössischer Kunst. Die Skulptur von Edoardo Tresoldi wirkt dabei wie der auferstandene Geist der ehemaligen Basilika von Siponto oder auch wie ein an den Standort projiziertes Hologramm.

Trotz ihres luftigen Erscheinungsbildes wurden etliche detaillierte architektonische Elemente eingearbeitet, inklusive Säulen, Kuppeln, Bögen und Statuen, die innerhalb der Struktur platziert sind. Normalerweise fand die Ruine der Kirche aus dem 12. Jahrhundert kaum Beachtung - sie ist an einer ruhigen Straße außerhalb von Manfredonia. Aber dieser Tage zieht sie Mengen von Besucher an, die die Installation von weitem zunächst für eine optische Täuschung halten. Eine wirklich faszinierende Idee, Altertümer auf diese Weise zu neuem Leben zu erwecken.

Kurze Werbepause

Hoher Wow-Faktor: Luftige Wiederauferstehung einer antiken Basilika

Fotos: The Blind eye factory

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.