You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Hut ab: vor den Power Flowers von NL Architects!

 

Ganz ehrlich - natürlich ist ist man als Redakteur irgendwann schwer zu beeindrucken bei der Fülle an Innovationen, die täglich in die Redaktion flattern. Aber dieses Konzept begeistert mich persönlich: die Power Flower von NL architects.

Die Power Flowers von NL architects werden das weltweite Energieproblem nicht auf einen Schlag lösen können - aber sie stellen damit einen wirklich überzeugenden Ansatz vor.

Das Problem herkömmlicher Windräder ist sicherlich, dass sie einen großen Radius an "Nichts" um sich herum erfordern, damit weder Mensch noch Tier von den Rotoren beeinträchtigt werden.

Sehr nett auf der Webseite von den in Amsterdam ansässigen Architekten und Designern NL architects, die Beschreibung, wie sie das technische Problem zu lösen lernten: "Dann haben wir Eddy kennengelernt!" Eddy, eine Rotorkonstruktion, die günstig, lärmfrei und trotzdem effektiv einsetzbar ist bei der Stromerzeugung."

Jetzt galt es, eine entsprechende Basis für Eddy zu finden, die die Integration in das urbane Umfeld attraktiv macht. So entstanden die Power Flowers, baumähnliche Konstruktionen, die ideal ins Stadtbild zu integrieren sind - auch wenn die Simulation auf dem römischen Petersplatz vielleicht ein bisschen zu weit geht... - aber dennoch in Städten, wie zum Beispiel Chicago, die nicht zu Unrecht den Beinamen "windy city" tragen, dem Energieproblem der Zukunft optimal Rechnung tragen. Die perfekte Kombination von dem Angenehmen, dem Notwendigen und Nützlichen. Großartig!!!

Nina Shell

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.