You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Torre Arcobaleno, 6R5, Stefano Scarpiello

Im neuen Gewand: Torre Arcobaleno

Ein Wasserturm aus Beton wurde im Zuge der Baumaßnahmen für den neuen Bahnhof Porta Garibaldi in den frühen 1960er-Jahren errichtet. Die Schönheit des ehemals lediglich durch seine Höhe auffallenden Bauwerks wurde erst dreißig Jahre später erkannt. Wie in einem Märchen verwandelte sich das einstige Aschenputtel in eine wahre Schönheit.

Die Renovierungsarbeiten am Torre Arcobaleno (Regenbogenturm) genannten Bauwerk wurden im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Italien 1990 durchgeführt. 100.000 Keramikfliesen in 14 Farben verwandelten den sich im Verfall befindenden Bau in ein Wahrzeichen von Mailand.

25 Jahre später – pünktlich zur Eröffnung der Expo 2015 wurden die dringend notwendigen Modernisierungsarbeiten durchgeführt, damit der Turm im neuen Glanz erstrahlt. Wie ein Stück Stoff legt sich das farbige Ornament über die Turmkurven. Original Designers 6R5 Network (darunter Francesco Roggero, Albino Pozzi, Rita Alfano Roggero und Kiyoto Ishimoto) waren sowohl für die Gestaltung des Turms in den Neunzigerjahren als auch für die Instandsetzung heutzutage verantwortlich.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.