You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Sergey Khismatov, A-Musik, Bergbau-Technik-Park, , Tage der Industriekultur, Leipzig

Industrietöne in Leipzig: Musik- und Lichtperformance im Bergbau-Technik-Park

Wie klingt ein Industrie-Raum? Sergey Khismatov setzt mit seiner Performance »A-Musik« Tonnen von Stahl in Bewegung. Der musikalische Part aus traditionellen musikalischen Elementen wird mit solchen Arbeitsklängen, wie Werkzeuge, Maschinen und Metallkonstruktionen des ehemaligen Tagebauparks kombiniert. Eine spektakuläre Industriearchitektur wird hier in Szene gesetzt und nimmt die Zuschauer auf eine beeindruckende Zeitreise mit: zum Einen erinnert sie an die Anfänge der industriellen Arbeit – darauf spielt der Buchstabe »A« (wie Arbeitsmusik) im Performance-Titel an; zum Anderen gilt sie als Verweis auf die Musik der 1980er-Jahre. Solche Bands wie »Einstürzende Neubauten« waren schließlich auch ein Sinnbild für die verschwindende Industriekultur in dieser Zeit. 

Sergey Khismatov ist kein Unbekannter: Im Rahmen der Documenta lief bis vor kurzem in Athen seine Installation –, eine Rekonstruktion der Sinfonie für industrielle Hörner von Arseny Avraamov aus den 1920er-Jahren. Die speziell für den Bergbau-Technik-Park entwickelte Musik- und Lichtinstallation findet im Rahmen der »Tage der Industriekultur« statt. Zum fünften Mal organisiert der Verein Industriekultur Leipzig e.V. eine Eventreihe, bei der ein abwechslungsreiches Programm mit über 100 Veranstaltungen angeboten wird.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige