You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ingegerd Råman: Ausstellung in der Galerie Gerhardsen Gerner

raman, ausstellung, berlin, glas

Bis zum 29. Juli 2011 zeigt Gerhardsen Gerner in Berlin ein ganz besonderes Projekt: Glasarbeiten der skandinavischen Künstlerin und Designerin Ingegerd Råman.

Bei Gerhardsen Gerner präsentiert Ingegerd Råman eine Auswahl an Glasvasen, unter anderem der Serien „Slowfox“ und „Snow Painting“, die mit der renommierten schwedischen Glashütte Orrefors entstanden sind, sowie einige ihrer Klassiker der Skruf Glashütte, darunter Wasserkaraffen und Trinkgläser.

Råman war unter den Ersten, die sich auf die Transparenz und Einfachheit von Glaskreationen zurückbesann und Farbigkeit mied. Ihre Arbeiten zelebrieren  zurückgenommene, reduzierte und klare Formen. Viele der Vasen hat die Künstlerin extra für ihre Ausstellung in Berlin entworfen. Hierbei bearbeitet sie das zunächst rohe Glas mit Schleifpapier und –maschinen, um die, für sie typischen, an Tau, Schnee, Eis und Raureif erinnernden Muster zu schaffen.

Ingegerd Råman, 1943 in Stockholm geboren, gehört zu Skandinaviens bedeutendsten Designern. Ihre Arbeiten befinden sich in folgenden öffentlichen Sammlungen: National Museum, Stockholm; The Röhss Museum of Arts and Crafts, Göteborg; Smålands Glass Museum, Växjö; Victoria & Albert Museum, London; Museum of Arts and Crafts, Kopenhagen; Riihimäki Glass Museum, Riihimäki; The Corning Museum of Glass, Corning; The Stedelijk Museum, Amsterdam.

 raman, ausstellung, berlin, glas

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.