You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

James Irvine: Juno für Arper

James Irvine: Juno für Arper

Wenn man den Begriff "Monoblock" verwendet, hat man zwei Optionen: Entweder es packt einen das kalte Grausen in Anbetracht der Millionen oder mehr unattraktiver Plastik-Gartenstühle, die in den 1980er- und 90er Jahren die Welt überflutet haben - oder positiven Erstaunens in Anbetracht eines innovativen und praktischen Stuhldesigns.

In Mailand auf dem Salone feierte diese Variante des Monoblock Premiere - Juno, das Ergebnis einer neuen Zusammenarbeit von Arper mit dem britischen Designer James Irvine.

Juno ist eine äußerst vielseitige Stuhlkollektion mit deren erstem Stuhl aus einem Stück, der komplett aus Polypropylen besteht und per Gasinnendruck-Spritzgießen hergestellt wird. Juno zeichnet sich durch das umfassende Angebot aus, das den Stuhl sowohl für die Wohnungseinrichtung wie auch für den Objektbereich prädestiniert. Das Programm ist variabel: Derzeit gibt es fünf Farben, mit offener oder geschlossener Rückenlehne und personalisierbar mit Armlehnen und dünnen Polsterungen auf der Sitzfläche und/oder der Rückenlehne. Eine wirklich attraktive und nteressante neue Stuhlfamilie! Und obendrein bequem - wir haben es bei der Premiere getestet!

James Irvine: Juno für Arper

James Irvine: Juno für Arper

James Irvine: Juno für Arper

James Irvine: Juno für Arper

Juno, das Ergebnis einer neuen Zusammenarbeit von Arper mit dem britischen Designer James Irvine.

Juno, das Ergebnis einer neuen Zusammenarbeit von Arper mit dem britischen Designer James Irvine.

James Irvine: Juno für Arper

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.