You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kabelchaos: Restaurant von Kengo Kuma

Alle Fotos: Erieta Attali

Alle Fotos: Erieta Attali

Upcycling auf hohem Niveau: Japans Stararchitekt Kengo Kuma hat einem kleinen, aber hoch beliebten Restaurant in Tokio ein faszinierendes neues Outfit verpasst.

Tausende von alten Kabeln in allen Farben des Regenbogens kamen zum Einsatz bei der Renovierung und dem neuen Styling des winzigen Lokals Tetchan, das für seine Yakitori berühmt ist, in einem Vorort von Tokio.

Neben den Kabeln kamen im Erdgeschoss bei der Gestaltung von Bar und Hockern auch noch geschmolzene Acrylreste zum Einsatz - so wirkt das Mobiliar, als sei es aus Eis. Richtig farbenfroh wird's im ersten Stock, wo aus den bunten LAN Kabeln die Möbel entstanden und die Wände dekoriert wurden.

Die Straße, in dem sich das Tetchan befindet, ist ein echter Hotspot, bekannt für ihre interessanten Geschäfte - entsprechend Kengo Kuma's Urteil: "...eine wundervoller Nebenstraße, die immer noch die Atmosphäre der Schwarzmarkt-Stände aus der Nachkriegszeit atmet."  Und auf jeden Fall ein cooles Beispiel für kreatives Recycling! nsh

Kengo-Kuma-Cables-Yakitori-Tetchan-Restaurant-6 Kengo-Kuma-Cables-Yakitori-Tetchan-Restaurant-5 Kengo-Kuma-Cables-Yakitori-Tetchan-Restaurant-2 Kengo-Kuma-Cables-Yakitori-Tetchan-Restaurant-4 Kengo-Kuma-Cables-Yakitori-Tetchan-Restaurant-3 Kabelchaos: Restaurant von Kengo Kuma

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.