You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Keramik & Schrift: Lohnender zweiter Blick

Keramik & Schrift: Lohnender zweiter Blick

Villeroy & Boch und der US-Künstler Ebon Heath präsentierten in Berlin das Projekt „Second Glance“ mit 100 einmaligen LoopArt-Waschtischen und einem keramischen Typografie-Mobile.

Nein, es war nicht die gemeinsame jahrtausendealte Tradition von Schrift und Keramik, die den Typografie Künstler Ebon Heath zu seinem neuen Projekt inspiriert hat. Vielmehr war es der starke Gegensatz zwischen dem sonst von ihm bevorzugten leichtem Material Papier und der schweren Keramik der den Ausschlag gab, sich auf dieses ungewöhnliche Projekt einzulassen.

Unter dem Titel „Second Glance“ gestaltete Ebon Heath für den Keramikspezialisten Villeroy & Boch eine Kollektion von 100 einzigartigen LoopArt Waschtischen. Dekorative Grafikelemente mit 18-Karat-Weißgoldanteil die auch haptisch fühlbar sind schmücken die kreisrunden Bassins. Jedes ist ein handsigniertes und nummeriertes Unikat - keine zwei Designs sind wirklich gleich. „Second Glance“, was übersetzt „auf den zweiten Blick“ bedeutet,  steht dabei für das Entdecken immer wieder neuer Details.

So setzen sich die grafischen Ornamente mit denen die Waschtische verziert sind aus Motiven zusammen, die der Geschichte Villerov & Bochs entstammen – berühmte Familienmitglieder wie das Ehepaar Octavie und Eugene von Boch sind ebenso zu sehen wie Keramikklassiker oder der Firmensitz in Mettlach. Die Waschtische können zum Preis von 1748 Euro, entsprechend dem Gründungsjahr von Villeroy & Boch, erworben werden.

Im Rahmen einer Launch-Party in der „Seven Star Gallery“ in Berlin-Mitte wurden vergangene Woche einige Exemplare der 100 Waschtische dem Publikum vorgestellt. Der Künstler Ebon Heath und der Unternehmensvertreter und Fotograf Michel von Boch berichteten von ihren Erfahrungen während der knapp zweijährigen Entstehungsphase.

„Ich wollte etwas neues mit einem vollkommen anderen Material machen und erst im nachhinein erkenne ich wie viele Verbindungen es zu meiner bisherigen Arbeit gibt“, erklärte Ebon Heath. „Waren es zunächst die starken Gegensätze zwischen den beiden Materialien die mich fasziniert haben, so beschäftigte mich plötzlich auch wieder die Sorge um die Zerbrechlichkeit der Objekte.“

Der für seine typografischen Werke bekannte Künstler (z.B. Typografisches Ballett, London 2008) hat sich während seiner Arbeit intensiv mit dem ältesten Werkstoffes der Welt auseinander gesetzt. Die Besonderheiten der Keramik, ihre lange Tradition, ihre haptische Anmutung, die Vielseitigkeit und das erforderliche Know-how bei der Verarbeitung begeisterten ihn dabei immer wieder auf neue.

So inspiriert entstand neben der Auftragsarbeit der Waschtische auch ein Typografie-Mobile bestehend aus 166 mit grafischen Ornamenten versehenen Keramik-Buchstaben. Nach der Präsentation in Berlin werden die Kunstobjekte auch in Galerien in London, Paris, New York, Moskau und Shanghai zu sehen sein.

In der Zusammenarbeit mit Ebon Heath setzt Villeroy & Boch seine lange Verbundenheit mit der Kunst fort. Unter den Mitgliedern der Gründerfamilie finden sich viele künstlerisch-kreative Talente: die Geschwister und Maler Anna Boch und Eugène Boch, die Fotografin Monika von Boch, die Designerin Helene von Boch und der Fotograf Michel von Boch.

Darüber hinaus förderte die Familie seit langem außergewöhnliche Künstler und Meister ihres Fachs, darunter Größen wie Gauguin und van Gogh – beide unterhielt eine enge Freundschaft zu Anna und Eugène Boch. Das von van Gogh gemalte Porträt Eugènes mit dem Titel „Der Dichter“ hängt heute im Pariser Musée d'Orsay.

Keramik & Schrift: Lohnender zweiter Blick

 

Keramik & Schrift: Lohnender zweiter Blick

Second Glance von Villeroy & Boch

 

Villeroy & Boch und der US-Künstler Ebon Heath präsentierten in Berlin das Projekt „Second Glance“

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.