You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Sie lassen sich die Sonne lieber ins Gesicht als auf den Hinterkopf scheinen? Sie wollen in Ruhe Zeitung lesen, oder lieber ein Gespräch mit ihrem Banknachbarn beginnen? Diese clevere Stadtmöblierung kommt vielen Wünschen entgegen...

Entwickelt hat die innovative Bank der israelische Designer Daniel Pearlman - inspiriert hat ihn dazu eine Studie zum Verhalten von Menschen auf öffentlichen Bänken. Will man seine Ruhe, kippt man seinen Sitz einfach um und sitzt dann rückwärts zu seinen Banknachbarn. Die Gefahr ist allerdings zunächst gering, man wird automatisch über dieses intelligente Design zu diskutieren beginnen.

Vier Sitze sind jeweils in eine Bank integriert - es gibt sie aus Kunststoff für den Außenbereich und laminiertem Holz mit Aluminium für öffentliche Wartebereiche wie in Flughäfen, Bahnhöfen etc.

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Kommunikatives Stadtmöbel: Bank von Daniel Pearlman

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.